HIER BUCHEN
Neue Pinakothek München ©
Anreise
Sep, 2016
09
Abreise
Sep, 2016
09
Persons
01
  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
 Anreise
11.11.1111
 Abreise
11.11.1111
 Personen
1
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
 
SUCHE
Entfernung vom Hotel: 15,9 km

Neue Pinakothek

Während die Alte Pinakothek in München überwiegend Kunst aus dem Zeitraum des Mittelalters bis Mitte des 18. Jahrhunderts darbietet, steht die Neue Pinakothek für die Kunst des 19. Jahrhunderts und bildet mit der Alten Pinakothek sowie der Pinakothek der Moderne einen Verbund.

Der Begriff „Pinakothek“ entstammt übrigens der griechischen Sprache und bedeutet übersetzt soviel wie „Bildersaal“ oder „Gemäldesammlung“.

Insgesamt umspannt der Ausstellungsschwerpunkt der Neuen Pinakothek das späte 18. Jahrhundert, das gesamte 19. Jahrhundert sowie die Anfänge des 20. Jahrhunderts in der Kunst. In Epochen ausgedrückt befinden sich hier Kunstwerke aus der Zeit der Aufklärung bis zum Anbruch der Moderne. Interessant sind dabei sowohl die Werke der Künstler aus der Aufklärungszeit, zum Beispiel David und Goya, aber auch die Werke von Künstlern aus den Anfangszeiten der Moderne, worunter teils weltbekannte Namen wie van Gogh und Cézanne sind. Zwischen Anfangs- und Endstadium der Ära, welche die neue Pinakothek umfasst, befinden sich so bedeutende Epochen wie Jugendstil, Romantik oder Impressionismus, aus denen ebenfalls bedeutende Werke ausgestellt sind.

Die Neue Pinakothek besteht seit 1915 und ist - wie die alte Pinakothek sowie die Pinakothek der Moderne auch - ein Bestandteil der bayerischen Staatsgemäldesammlung. Diese Gemäldesammlung umfasst insgesamt mehr als 30.000 Exponate, wovon rund 6.000 in der Neuen Pinakothek ausgestellt sind.

Neue Pinakothek
Barerstr. 29 
80799 München

IHRE TAGUNGS- UND
PARTYEXPERTEN
Telefon
Tel. +49(0)89 991100

Email
info@messehotel-erb-muenchen.de
GÄSTE BEWERTEN DAS
HOTEL ERB DEPENDANCE
BEST-PREIS-GARANTIE
Angemessen
3.7
311 Bewertungen
TrustYou
Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck